Rainer Henninger

Rainer kam 1986 zur JOB und war bei vier Produktionen zunächst als Souffleur tätig, ehe er sich dann mehr auf den technischen Ablauf der Inszenierungen (Inspizienz) verlegt hat. Dabei war er besonders im Jahr 1997 hauptverantwortlich an der Planung und Entwicklung einer neuen technischen Anlage beteiligt. Aber auch sonst ist Rainer stets zur Stelle, wenn man ihn braucht. Rainer ist als Maschinenschlosser in einer Schweinfurter Industriebetrieb beschäftigt. In seiner Freizeit widmet er sich auch der Freiwilligen Feuerwehr und übernahm dort seit 2005 die Verantwortung als erster Kommandant.

Vereinstätigkeit

1997   –   Gründungsmitglied des Vereins „Junge Oberwerrner Bühne e.V.“
1997 bis heute   –   Mitglied des Vereins

Mitwirkung

1986   –   Der flotte Jonathan (JOB-05)
1987   –   Der Sündenfall (JOB-06)
1988   –   Der Meisterboxer (JOB-07)
1989   –   Der Mustergatte (JOB-08)
1990   –   Secretissimo (JOB-09)
1991   –   Hurra – ein Junge! (JOB-10)
1992   –   Boeing – Boeing (JOB-11)
1993   –   Keine Leiche ohne Lily (JOB-12)
1994   –   Der wahre Jakob (JOB-13)
1995   –   Sex minus eins für Mister Scudamore (JOB-14)
1996   –   Kille Kille (JOB-15)
1997   –   Die schwebende Jungfrau (JOB-16)
1998   –   Der Mann, der sich nicht traut … (JOB-17)
1999   –   Lauf doch nicht immer weg! (JOB-18)
2000   –   Weekend im Paradies (JOB-19)
2001   –   Zustände wie im alten Rom (JOB-20)
2002   –   Die liebe Familie (JOB-21)
2003   –   Unter Geschäftsaufsicht (JOB-22)
2004   –   Komödie im Dunkeln (JOB-23a)
2004   –   Licht an, der Vorhang klemmt! (JOB-23b)
2005   –   Das Haus in Montevideo (JOB-24)
2006   –   Currywurst mit Pommes (JOB-25)
2007   –   Der kühne Schwimmer (JOB-26)
2008   –   Vater einer Tochter (JOB-27)
2009   –   Außer Kontrolle (JOB-28)
2010   –   Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde (JOB-29)
2011   –   Der nackte Wahnsinn (JOB-30)
2012   –   Oscar (JOB-31)
2013   –   Das hässliche Entlein (JOB-K01)
2013   –   Otto der Treue (JOB-32)
2014   –   Doppelt leben hält besser (JOB-33)
2014   –   Holleri di dudl dö! (JOB-R01)
2014   –   Auf der Suche nach dem verlorenen Lachen (JOB-K02)
2015   –   Der Trauschein (JOB-34)
2016   –   Schau nicht unters Rosenbeet! (JOB-35)
2018
   –   Mein Freund Harvey (JOB-37)
2019   –   Jetzt nicht, Liebling! (JOB-38)

Auszeichnungen

1995   –   JOBiläum (10 mal Produktionsstab)
2005   –   JOBiläum (20 mal Produktionsstab)
2010   –   JOBiläum (25 mal Produktionsstab)
2011   –   BDAT-Ehrennadel in Silber
2012   –   JOB-Ehrenpreis
2014   –   JOBiläum (30 mal Produktionsstab)
2018   –   JOBiläum (35 mal Produktionsstab)