Matthias Herter

JOB (077) • Galerie

Matthias war schon vorher seinem Engagement bei der JUNGEN OBERWERRNER BÜHNE in einer Schultheatergruppe sehr aktiv; in Oberwerrn ist er seit dem Schwank „Unter Geschäftsaufsicht“ (2002) nahezu ununterbrochen auf der Bühne dabei. Matthias ist als Maschinenbautechniker und Werkstattleiter beim Wasser- und Schifffahrtsamt Schweinfurt / Würzburg beschäftigt. In seiner Freizeit geht er gerne Snowboarden und spielt hin und wieder Volleyball. In den letzten Jahren drehte er aber auch mehrere Amateurspielfilme („Brennpunkt Brandstadt“ / Teile 1 bis 3), wobei er nicht nur mitspielte, sondern auch das Drehbuch verfasste und Regie führte. In Zukunft will er verstärkt Kurzfilme drehen.

Vereinstätigkeit

2007 bis heute   –   Mitglied des Vereins
2007 bis 2013   –   Kassenprüfer der Vereins
2013 bis heute   –   2. Vorsitzender des Vereins

Mitwirkung

2003   –   Unter Geschäftsaufsicht (JOB-22)
2004   –   Komödie im Dunkeln (JOB-23a)
2005   –   Das Haus in Montevideo (JOB-24)
2006   –   Currywurst mit Pommes (JOB-25)
2006   –   Die Psychologie der Kommunikation (JOB-E02)
2007   –   Der kühne Schwimmer (JOB-26)
2008   –   Vater einer Tochter (JOB-27)
2009   –   Außer Kontrolle (JOB-28)
2010   –   Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde (JOB-29)
2011   –   Der nackte Wahnsinn (JOB-30)
2012   –   Oscar (JOB-31)
2013   –   Otto der Treue (JOB-32)
2014   –   Doppelt leben hält besser (JOB-33)
2014   –   Holleri di dudl dö! (JOB-R01)
2015   –   Der Trauschein (JOB-34)
2016   –   Schau nicht unters Rosenbeet! (JOB-35)
2017   –   Die spanische Fliege (JOB-36)
2017   –   Frau Müller muss weg! (JOB-R02a)
2018   –   Mein Freund Harvey (JOB-37)
2019   –   Jetzt nicht, Liebling! (JOB-38)

Auszeichnungen

2007   –   JOBiläum (5 mal Darstellung)
2013   –   JOBiläum (10 mal Darstellung)
2017   –   JOBiläum (15 mal Darstellung)